St. Egidio Abbey 

Immagine 1

Die Abtei wurde im Jahre 1080 durch ein edles aus Bergamo, Alberto da Prezzate, gegründet und hatte eine starke Rolle der bemerkenswerten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung auf der Insel im 12. Jahrhundert.

Nach Jahrhunderten des Niedergangs, Dank an David Maria Turoldo, kam es wieder zum Leben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als ein Ort der Spiritualität.

Die drei Apsiden der Kirche Punkt perfekt nach Osten und sind mit weißem Kalkstein Lisenen Unterstützung einer Terrakottafries Lombard Band gesäumt.

Im Kreuzgang befindet sich die kleine Kapelle, die der Legende nach befindet sich die Grabstätte von Teiperga, die Schwester des Gründers Alberto da Prezzate.

Die Basilika-Plan besteht aus einem Mittelschiff und zwei Seitenschiffen durch Holzbalken und von einer zentralen Kreuzgewölbe Querschiff, auf dem der Glockenturm eingefügt wird, durch vier quadratische Säulen getragen abgedeckt.

Die Trennung von Langhaus wird durch zwei Reihen von vier schmalen Säulen Durchmesser endet in geschnitzten Kapitellen gemacht.

Im Inneren kann man die Fresken aus der Renaissance in die Halbkuppel der Apsis Öffnung, wo das zentrale Bild des Cristo Pantokrator in Mandelbaum Holz zeichnet sich bewundern, und wo gibt es einen großen Flügelaltar Fresko an der linken Wand. Von späteren Zeitpunkt sind die kleinen Fresko an der linken Seite des Eingangs, der Darstellung St. Antonio Abate und St. Rocco, datiert 1532, und das Fresko der Apsis Muschel auf der rechten Seite, im Jahre 1570 von Cristoforo Baschenis erstellt von Averara.


 
   
Privacy | Cookie Policy | Note Legali | Copyright © 2019 | powered by Proximalab s.a.s. & CoriWeb s.r.l. & XSeo
Valid XHTML 1.0 Transitional CSS Valido! Web Content Accessibility Guidelines Conformance Bussola della Trasparenza Report